Angebote zu "Ausbildung" (9 Treffer)

CHINA 1930 Medizin Unterricht Ausbildung hoelze...
389,00 € *
ggf. zzgl. Versand
(389,00 € / Stück)

Lange vor dem Bestehen einer europaeischen Medizin war die Akupunktur bereits Teil der chinesischen Heilkunst. Zur Ausbildung der Aerzte wurden in China jahrhundertelang diese hoelzernen Modelle verwendet, deren Koerpern ueber und ueber mit den Meridianen und den Schriftzeichen zur Kennzeichnung der einzelnen Einstichpunkten bedeckt sind. Ein bestens erhaltenes Exemplar eines maennlichen Patienten kommt hier fuer Sie zum Verkauf in der Groesse 65x17x15cm

Anbieter: Luxury-Park
Stand: 13.03.2019
Zum Angebot
China zwei hoelzerne Figuren Mann Frau zur Akup...
1.099,00 € *
ggf. zzgl. Versand
(1.099,00 € / Stück)

China zwei hoelzerne Figuren Mann Frau zur Akupunktur Ausbildung Medizin SD-S-069A. Die Figuren sind als Paar oder auch einzeln zu erstehen.

Anbieter: Luxury-Park
Stand: 28.07.2019
Zum Angebot
edumero Wandspiel Löwe
94,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Massive, hölzerne; besonders große Spieltafeln zum An-die-Wand-hängen. Mit je vier lehrreichen Spielideen....

Anbieter: edumero.de
Stand: 04.01.2019
Zum Angebot
CHINA 1920 Medizin Akupunktur Ausbildung kleine...
369,00 € *
ggf. zzgl. Versand
(369,00 € / Stück)

Zur speziellen Ausbildung der Mediziner waren in China lange Zeit diese hoelzernen Modelle verbreitet, auf deren Koerpern die Meridiane mit ihren Einstichpunkten abgebildet sind. Angeboten wird hier eine hoelzerne Figur in kleinerer Groesse – hervorragend geeignet zur Dekoration von Apotheken, Kliniken, Praxen von Aerzten und Therapeuten, die sich mit dieser Behandlungsmethode beschaeftigen. Figurengroesse 65x17x15cm.

Anbieter: Luxury-Park
Stand: 13.03.2019
Zum Angebot
CHINA 1930 Medizin Frauenkoerper Akupunktur Aus...
709,00 € *
ggf. zzgl. Versand
(709,00 € / Stück)

Lange vor dem Bestehen einer europaeischen Medizin war die Akupunktur bereits Teil der chinesischen Heilkunst. Zur Ausbildung der Aerzte wurden in China jahrhundertelang diese hoelzernen Modelle verwendet, deren Koerpern ueber und ueber mit den Meridianen und den Schriftzeichen zur Kennzeichnung der einzelnen Einstichpunkten bedeckt sind. Ein herrliches grosses Exemplar eines weiblichen Patienten bieten wir Ihnen hier an in den Massen 160x41x28cm.

Anbieter: Luxury-Park
Stand: 13.03.2019
Zum Angebot
China 1930 Akupunktur Lehrmodell Skulptur Koerp...
469,00 € *
ggf. zzgl. Versand
(469,00 € / Stück)

Lange vor dem Bestehen einer europaeischen Medizin war die Akupunktur bereits Teil der chinesischen Heilkunst. Zur Ausbildung der Aerzte wurden in China jahrhundertelang diese hoelzernen Modelle verwendet, deren Koerpern ueber und ueber mit den Meridianen und den Schriftzeichen zur Kennzeichnung der einzelnen Einstichpunkten bedeckt sind. Ein kleineres Exemplar eines maennlichen Patienten bieten wir Ihnen hier an in der Groesse 103x26x22cm..

Anbieter: Luxury-Park
Stand: 13.03.2019
Zum Angebot
China 1950 Akupunktur Lehrmodell Skulptur leben...
689,00 € *
ggf. zzgl. Versand
(689,00 € / Stück)

Die Akupunktur ist ein Teilgebiet der traditionellen chinesischen Medizin. Sie geht von Lebensenergien des Koerpers aus, die auf definierten Laengsbahnen, den Meridianen, zirkulieren und einen steuernden Einfluss auf alle Koerperfunktionen haben. Ein gestoerter Energiefluss wird fuer Erkrankungen verantwortlich gemacht und soll durch Stiche in auf den Meridianen angenommene Akupunkturpunkte ausgeglichen werden. Zur Ausbildung der Aerzte waren in China lange Zeit diese hoelzernen Modelle verbreitet, auf deren Koerpern die Meridiane mit ihren Einstichpunkten abgebildet sind. Lebensgrosse Abbildung in der Groesse 160x39x30cm

Anbieter: Luxury-Park
Stand: 28.07.2019
Zum Angebot
Fuchs, Im Schatten des Pols
19,90 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Auf Shackletons Spuren im härtesten Meer der Welt 100 Jahre Shackleton Von Arved Fuchs 224 Seiten mit 134 Farbfotos, 14 S/W Fotos, vier farbigen Abbildungen, zwei Karten und zwei Schiffsrissen. Kartoniert. Großformat 22 x 25 cm. Im eisigen Weddelmeer der gnadenlosen Antarktis schwimmt einsam ein winzig kleines hölzernes Boot. Seine roten Segel braucht es zur Stabilisierung gegen den Sturm, der es wie einen Spielball vor sich her treibt. An Bord befinden sich drei Männer und eine Frau, allesamt müde und angespannt. Kein Wunder, denn momentan scheint es ungewiss, ob sie ihr Ziel Südgeorgien noch erreichen werden, und vor allem: ob sie es rechtzeitig genug erreichen werden, denn vor einigen Tagen sind ihnen 200 Liter kostbares Trinkwasser ins Boot geplätschert; fast die Hälfte ihres Vorrates die Tanks schlugen leck... Dies ist kein historisches Abenteuer, wir befinden uns im Jahr 2000. Doch eine manchmal beängstigend ähnliche Situation spielte sich hier schon 1916 ab: Es geht um die legendäre Rettungsaktion von Sir Ernest Shackleton, bei der er nach dem Sinken der ENDURANCE nach einem dramatischen Törn im Rettungsboot alle 27 Mitglieder seiner Expedition retten konnte. Viel ist darüber geschrieben worden, doch die Reise eins zu eins zu wiederholen, dazu bedarf es schon ganz besonders außergewöhnlichen Mutes und einer genauen Planung. Arved Fuchs , Abenteurer. Expeditionsreisender, Seemann, ist für eben diese Tugenden bekannt. So glückte das Abenteuer, das Fuchs und seine Crew für immer in die Nähe des großen Ernest Shackleton hebt. Arved Fuchs - Abenteurer der Extraklasse: Schleswig-Holsteiner, geboren am 26. April 1953 Arved Fuchs machte nach dem Schulabschluss eine Ausbildung bei der Handelsmarine und unternimmt seit 1977 Expeditionen unter anderem • überquerte er 1981 den Atlantik im Segelboot • durchquerte er 1983 Grönland mit einem Hundeschlitten • umrundete er 1984 Kap Hoorn (im Winter) mit dem Faltboot • war er 1989 der erste Deutsche am Nordpol • durchquerte er 1989 auch noch die Antarktis und war damit als erster Mensch innerhalb eines Jahres an beiden Polen • durchfuhr er 1993 die Nordwestpassage innerhalb eines Jahres ohne Eisbrecherhilfe • war die „Dagmar Aaen“ 1996 das erste Segelschiff, das Nord- und Südamerika auf eigenem Kiel – ohne Eisbrecherunterstützung umrundet • empfand er 2000 in einem originalgetreuen Nachbau des Rettungsbootes „James Caird“ die Shackleton Expedition nach • durchsegelte er 2002 im vierten Versuch die legendäre Nordostpassage • durchquerte von 2003 bis 2004 bereits zum zweiten Mal die Nordwestpassage • schrieb er mittlerweile zwölf Bücher über seine Expeditionen • berichtete er in unzähligen Vorträgen ebenso unzähligen Menschen von seinen Erlebnissen • dokumentierte er seine Reisen in zahlreichen Filmen, die auch international gesendet werden • seit 2007 Initiator des Jugendprojekts ICE Ice - Climate - Education, in dem er Jugendlichen aus aller Welt das Erlebnis und die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Thema Klimawandel ermöglicht

Anbieter: Nordland-Shop
Stand: 10.09.2019
Zum Angebot
Buch - ... und er schaffte es doch
9,00 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Ottmar Mergenthaler ist schon im Kindesalter ein begabter Tüftler, doch er wächst vor etwa 150 Jahren in einer politisch und wirtschaftlich unruhigen Zeit auf. Nicht jede Familie kann es sich leisten, seine Kinder auf eine höhere Schule zu schicken und so bleibt auch ihm der Wunsch verwehrt, Maschinenbau zu studieren.Trotz der widrigen Umstände absolviert Mergenthaler eine Ausbildung zum Uhrmacher und beschließt, Deutschland schließlich den Rücken zu kehren. Als junger Mann wandert er nach Amerika aus, um dort sein Glück zu versuchen und sich seinen Traum zu erfüllen: Er will Maschinen erfinden, die den Menschen helfen und ihnen die Arbeit erleichtern.Bodo Kühn erzählt die Lebensgeschichte Ottmar Mergenthalers, eines leidenschaftlichen Erfinders, dessen Namen nur wenigen etwas sagen dürfte. Nichtsdestotrotz beschrieb Thomas Edison seine Erfindung einst als das 8. Weltwunder, denn mit ihr - der Linotype-Setzmaschine - brach ein neues Zeitalter in der Drucktechnik an.Liebe jungen Leser!Thomas Edison, bekannt als der Erfinder der Glühbirne als Massenprodukt, nannte die Linotype-Setzmaschine einst das 8. Weltwunder. Dies lässt erahnen, wie beeindruckend die Maschine zu ihrer Zeit war. Hunderte Teile eines komplexen, mechanischen Räderwerkes greifen in perfekter Harmonie ineinander und erzeugen eine rhythmische Maschinensymphonie.Doch die Ingenieursleistung, die zu einer perfekt funktionierenden und über Jahrzehnte in Zeitungsdruckereien auf der ganzen Welt eingesetzten Maschine führte, ist nur ein Teil des Geheimnisses. Der andere Teil ist der Erfindergeist von Ottmar Mergenthaler - dem gelernten Uhrmacher aus Deutschland, der in den Vereinigten Staaten von Amerika die Linotype-Maschine entwickelte. Sie war weder eine bloße Weiterentwicklung, noch versuchte sie, die Arbeitsschritte eines Schriftsetzers - wie sie seit mehreren hundert Jahren nahezu unverändert in den Druckereien ausgeführt wurden - direkt in maschineller Form nachzuahmen. Ottmar Mergenthaler trat sozusagen in Gedanken einen Schritt zurück und überschaute das Problem neu und in Gänze. So fand er eine gleichsam kreative und geniale Lösung - mit den neuen technischen Möglichkeiten seiner Zeit unter Einbeziehung seines Uhrmacher-Handwerkes.Die einzelnen, weichen Bleibuchstaben, die Schriftsetzer verwendeten und die dazu in den Fächern von hölzernen Schriftkästen lagen, ließen sich nur schwerlich durch eine Maschine greifen, ausrichten und transportieren. Deshalb entwickelte Mergenthaler einen Zwischenschritt: präzise und robuste Messingformen als Buchstabenträger, von denen man Bleibuchstaben abgießen konnte. Doch nicht nur einzelne Buchstaben, sondern jeweils eine ganze Zeile auf einmal! Im Englischen hieß das: ´´A line of type´´. Verkürzt: Linotype. So kam die Maschine zu ihrem Namen. Eine Zeitungszeile war so schneller fertig als jemals zuvor und Zeitungsdruckereien auf der ganzen Welt schafften sich nun Linotype-Maschinen an. In größeren Druckereien standen teilweise unzählige davon in Reih und Glied in riesigen Sälen.Und als Uhrmacher mit feinmechanischem Verstand stattete Mergenthaler die Messingformen übrigens mit einer cleveren Zahnung aus. So konnten die benutzten Buchstaben nach dem Guss der Bleizeilen nicht nur alle auf einer Stange aufgereiht werden, sondern alle Buchstaben waren sogar einzeln - wie ein Haustürschlüssel - kodiert. Damit konnten sie sich automatisch in einem Kreislauf durch die Maschine bewegen und fanden selbst den Weg zurück in das Magazin, von dem sie gekommen waren. In den Jahrhunderten zuvor mussten die Schriftsetzer noch jeden Buchstaben nach dem Druck wieder einzeln in das richtige Fach zurücklegen - eine sehr zeitaufwändige Arbeit, die höchste Konzentration erforderte, damit die Buchstaben nicht versehentlich im falschen Fach landeten.Auch heute noch löst die clevere Lösung mit der Zahnung der Buchstaben stets Staunen bei den Gästen aus, denen ich die Linotype-Maschine in unserem Dru

Anbieter: myToys.de
Stand: 09.09.2019
Zum Angebot